Details

Natürlicher Tod und Ethik


Natürlicher Tod und Ethik

Erkundungen im Anschluss an Jankélévitch, Kierkegaard und Scheler
Edition Ethik, Band 14 Auflage

von: Christoph Reutlinger

36,00 €

Verlag: Edition Ruprecht
Format: PDF
Veröffentl.: 03.05.2014
ISBN/EAN: 9783846901793
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 164

Dieses eBook enthält ein Wasserzeichen.

Beschreibungen

Der Tod ist seit jeher eines der Probleme schlechthin, mit denen sich Philosophie und Theologie auseinandersetzen. Während der letzten Jahrzehnte wurden Gesellschaft, Politik und Ethik von der Entwicklung der Medizin gefordert. Assistierter Suizid, Euthanasie oder Patientenverfügungen schaffen neue Fragen und Problematiken. Auch den theoretischen Diskurs zum Lebensende stellt diese Entwicklung vor neue Herausforderungen. Dieses Buch fragt im Hintergrund konkreter ethischer Problemkreise um langes Leben, Sterben und natürlichen Tod, welche Art von Reflexion über den Tod für die Ethik als fruchtbar erkannt werden kann. Der Autor betont dabei die Wichtigkeit der subjektiven Auseinandersetzung jedes Individuums mit dem Lebensende.
Aus dem Inhalt
- Natürlicher Tod im Wandel der Zeit
- Auseinandersetzung mit dem Tod – unnatürlicher Tod, Quodditas des Todes bei Jankélévitch und concerned ignorence bei Kierkegaard
- Das Lebensende als Gestaltungsaufgabe
- Bibliographie
Christoph Reutlinger ist reformierter Pfarrer in Tschlin GR (Schweiz).

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

Autonomie und Macht
Autonomie und Macht
von: Reiner Anselm
PDF ebook
41,00 €
Kontinentalverschiebung des Glaubens
Kontinentalverschiebung des Glaubens
von: Lamin Sanneh
PDF ebook
12,00 €
Preußische Union, lutherisches Bekenntnis und kirchliche Prägungen
Preußische Union, lutherisches Bekenntnis und kirchliche Prägungen
von: Jürgen Kampmann, Wilhelm Hüffmeier, Christian Neddens, Axel Noack, Helmut Schwier, Gilberto da Silva, Volker Stolle, Henning Theißen, Roland Ziegler, Hellmut Zschoch, Werner Klän, Christoph Barnbrock, Frank Martin Brunn, Albrecht Geck, Hans-Peter Großhans, Andrea Grünhagen, Eilert Herms, Johannes Hund
PDF ebook
84,00 €