Details

Methodismus und charismatische Bewegung


Methodismus und charismatische Bewegung

Historische, theologische und hymnologische Beiträge
Reutlinger Theologische Studien, Band 2 1. Auflage

von: Reiner Dauner, James Steven, Dieter Weigel, Christoph Raedel, Frank Drutkowski, Roland Gebauer, Joachim Georg, Walter Klaiber, Thomas Röder, Vilém Schneeberger, Frank Ufer, Irmgard Ufer

28,00 €

Verlag: Edition Ruprecht
Format: PDF
Veröffentl.: 01.10.2007
ISBN/EAN: 9783846900284
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 259

Dieses eBook enthält ein Wasserzeichen.

Beschreibungen

Der Band zeichnet die Geschichte der Entstehung der charismatischen Bewegung innerhalb der Evangelisch-methodistischen Kirche von den Anfängen bis in die Gegenwart nach und nimmt die hervorragende Bedeutung des Gesangs im Methodismus wie auch in der charismatischen Bewegung in den Blick.

Weitere Beiträge untersuchen die Grundlinien der Lehre vom Heiligen Geist im Neuen Testament, bei John Wesley und im Blick auf ein theologisch verantwortliches Verständnis von Gotteserfahrung. Praxisberichte und offizielle kirchliche Empfehlungen unterstreichen das Anliegen des Buches, über unterschiedliche Standpunkte und Erfahrungen hinweg zu Gespräch einzuladen und somit dazu beizutragen, dass die Kirche vom Heiligen Geist bewegt bleibt.
Dr. Christoph Raedel: Geb. 1971; Theologiestudium in RoStock, Cambridge, Halle (Saale) und Reutlingen; 2002 Promotion an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg mit einer Arbeit zur methodistischen Theologie im 19. Jahrhundert; seit 2005 Dozent für Evangelische Theologie (Schwerpunkt Dogmatik/Ethik) am CVJM-Kolleg in Kassel; Laienprediger der Evangelisch-methodistischen Kirche.

Thomas Röder: Geb. 1946; Theologiestudium am Theologischen Seminar der Evangelisch-methodistischen Kirche in Bad Klosterlausnitz; Pastor der EmK in Dresden-Neustadt; 1982–1992 Sekretär der Bischofskanzlei der EmK in Dresden; seit 1992 Pastor in Crottendorf;
ab 1993 Schatzmeister der Ostdeutschen Jährlichen Konferenz; Mitglied des Kirchenvorstandes der EmK.

Dr. Vílem Schneeberger: 1928-2006; Theologiestudium an der Evangelisch-theologischen Comenius-Fakultät in Prag; Promotion an der Tschechoslowakischen Theologischen Hus-Fakultät in Prag (ThDr.); danach Pastor der Evangelisch-methodistischen Kirche; 21 Jahre lang Superintendent in der Tschechoslowakei; ÜberSetzer einer Reihe von Werken von und über John Wesley.

Dr. James S. T. Steven: Geb. 1962; Studium der Naturwissenschaften in Cambridge und der Theologie in Durham; 1999 Promotion am King’s College London mit einer Arbeit über charismatischen Gottesdienst in der Kirche von England; seit 2000 Tutor in Christian Worship am Trinity College in Bristol.

Frank Ufer: Geb. 1947; Betriebswirtschaftsstudium an der Technischen Universität Dresden; Studium Sozialtherapeut (VT), seit 1981 in der Suchtkrankenhilfe tätig (zunächst ehrenamtlich und seit 1990 hauptamtlich); seit 1990 Vorsitzender des come back e.V.; Laienprediger der Evangelisch-methodistischen Kirche.

Irmgard Ufer: Geb. 1947; Medizinstudium in Berlin und Dresden; bis 1990 tätig als Fachärztin für Allgemeinmedizin; seit 1981 in der Suchtkrankenhilfe tätig (zunächst ehrenamtlich und seit 1990 hauptamtlich); 1990–1992 Suchtbeauftragte des Landkreises Löbau-Zittau; 1992–2000 Leiterin der Suchtberatungs- und Behandlungsstelle der Evangelisch-methodistischen Kirche in Zittau; Konzilarärztin für die Sozialtherapeutische Wohnstätte; seit 1990 Mitglied im Vorstand des come back e.V.

Dieter Weigel: Geb. 1932; 1953–1958 Studium in Leipzig; 1958–1959 Assistent bei Prof. Franz Lau Kirchengeschichte) und Predigtauftrag für die MKGemeinden Dessau, Wolfen, Bitterfeld und Wittenberg; 1960 Ordination; 1960-1988 Pastor der Evangelisch-methodistischen Kirche; 1972–1997 Leiter des Theologischen Grundkurses der Evangelischen Freikirchen in der DDR/Deutschland; 1972–1988 Lehrbeauftragter; 1988–91 Dozent für Praktische Theologie in Bad Klosterlausnitz; 1991–1997 Pastor in Schmalkalden und Friedrichroda, Leiter des Bildungswerkes Ost der EmK; seit 1997 Pastor im Ruhestand in Schmalkalden.

Dr. Walter Klaiber war Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) und Bischof der Evangelisch-methodistischen Kirche in Deutschland. Er lebt in Tübingen.