Details

Lutherische Theologie und Kirche, Heft 04/2015 - Einzelkapitel - Vom Lesen der Heiligen Schrift


Lutherische Theologie und Kirche, Heft 04/2015 - Einzelkapitel - Vom Lesen der Heiligen Schrift


Lutherische Theologie und Kirche

von: Alexander Deeg

5,68 €

Verlag: Edition Ruprecht
Format: PDF
Veröffentl.: 01.10.2018
ISBN/EAN: 9783846999202
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 24

Dieses eBook enthält ein Wasserzeichen.

Beschreibungen

Alexander Deeg möchte in seinem Beitrag »Vom Lesen der Heiligen Schrift« nichts weniger als Lust auf das Bibellesen machen. Und - so verstehe ich ihn - er möchte Theologen und Theologinnen ermutigen, anderen Lust aufs Bibellesen zu machen. Dabei geht es dann nicht nur um das Verstehen eines antiken Textes, sondern um die Erwartung »in, mit und unter« dem geschichtlich gewordenen Text gegenwärtig das Wort Gottes zu hören. Dabei scheint die hohe Kunst darin zu liegen, der eigenen »Wut des Verstehens« (Schleiermacher) nicht freien Lauf zu lassen und dann nur das wiederzuerkennen, was man ohne Bibelwort auch gewusst hätte. Vom manchmal scheinbar so vertrautem Gotteswort tatsächlich etwas Neues, Unvertrautes zu erwarten, kann zu Überraschungen führen. Deeg selbst lässt sich dabei von den Methoden des jüdischen Midrasch helfen. Die Möglichkeiten, biblische Texte zu »verstehen«, scheinen jedenfalls vielfältiger als gedacht. (Aus dem Vorwort von Achim Behrens)
Alexander Deeg möchte in seinem Beitrag »Vom Lesen der Heiligen Schrift« nichts weniger als Lust auf das Bibellesen machen. Und - so verstehe ich ihn - er möchte Theologen und Theologinnen ermutigen, anderen Lust aufs Bibellesen zu machen. Dabei geht es dann nicht nur um das Verstehen eines antiken Textes, sondern um die Erwartung »in, mit und ...